Rudergerät concept 2

Technik

Die Rudertechnik ist eine leicht erlernbare, fließende, dynamische Bewegung die den ganzen Körper trainiert.

Die optimale Rudertechnik auf einen Blick 

Rücklage

Die Beine sind gestreckt, allerdings sind die Knie nicht vollständig durchgedrückt. Der Oberkörper ist leicht zurückgelegt. Der Griff wird zum oberen Rippenbogen geführt und locker gehalten. Die Ellenbogen sind am Körper vorbeigeführt. Die Unterarme sind waagerecht und die Handgelenke flach. Die Schultern entspannt nach hinten/unten gezogen.

Vorrollen / Anrollen

Die Beine sind (noch) lang. Zuerst die Arme vorführen. Wenn die Arme nach vorne gestreckt werden, den Oberkörper aus der Hüfte heraus leicht nach vorne mitnehmen. Dann mit den Beinen den Rollsitz auf der Rollbahn soweit nach vorne ziehen, bis die Unterschenkel fast senkrecht stehen (Auslageposition). Die Reihenfolge beachten: Arme vor – Oberkörper vor – Rollsitz vor.

Auslage

Die Arme sind locker gestreckt. Unterarm, Handgelenk und Mittelhand bilden eine Linie. Die Unterschenkel stehen fast senkrecht. Die Oberschenkel sind an die Brust gezogen.

Durchzug

Die Arme bleiben lang, die Beine werden gestreckt und gleichzeitig schwingt der Oberkörper leicht zurück. Wenn der Griff über den Knien hinweg ist, werden die Arme gebeugt. Den Griff mit waagerechten Unterarmen und flachen Handgelenken bis an den Körper heranziehen. Die Ellenbogen am Körper vorbeiziehen. Der Durchzug ist beendet, wenn Sie in der Rücklage sind.