Sauna

Finnische Sauna

Physiologischer Effekt

      • Kerntemperaturerhöhung
      • Pulsfrequenzanstieg
      • Blutdrucksenkung

Nutzung

  • Herz- und Kreislauftraining
  • Schweißbildung
  • Entschlackung (Zellulite)
  • Steigerung der Hautdurchblutung
  • Stoffwechselanregung
  • Konditionierung
  • Gefäßtraining
  • Minderung der Infektanfälligkeit

Infrarot-Wärmekabine

Physiologischer Effekt

  • Primärerwärmung in Epidermis
  • allmähliche und geringe Kerntemperaturerhöhung
  • Pulsfrequenzanstieg
  • Blutdrucksenkung

Nutzung

  • Herz- und Kreislauftraining
  • Schweißbildung
  • Entschlackung (Hohe Konzentration von Giftstoffen und Fetten im Schweiß)
  • Steigerung der Hautdurchblutung
  • Stoffwechselanregung
  • Konditionierung
  • Gefäßtraining
  • Minderung der Infektanfälligkeit
  • Therapie von Entzündungen
  • Blutdrucksenkung durch Weitstellung der Gefäße

2 getrennte Infrarot-Wärmekabinen und Finnische Saunen für Männer und Frauen.